Joscha als Vertreter der „Generation Y“

Die Verbindung ist schlecht, so weit oben auf dem Berg. Sendemasten und der Alltag werden für kurze Zeit vergessen, stattdessen ist man hier den ganz großen Dingen ein Stück näher: es geht um nichts weniger als um die verantwortungsvolle Gestaltung unserer Gesellschaft im Spannungsfeld von Wirtschaft, Sozialem und Zivilgesellschaft. Die Kirchberger Dialoge finden jährlich in der letzten Woche im Januar statt. Joscha ist für zwei Tage zu Gast und regt mit seinem Workshop den Diskurs an:

„Generation Y -Transformierung der Arbeit und die neue Art des Wirtschaftens“
Welche Trends bringt die Generation Y mit? Wie hängt das mit dem Erstarken des gemeinwohlorientierten Wirtschaftens zusammen? Und welche Zerrissenheit ergibt sich daraus für die unternehmerische Praxis?

Führungskräfte aus Wirtschaft und Sozialem können sich aus erster Hand davon überzeugen, dass die Generation Y mehr zu bieten hat als Maybes und Zauderer. Wer selbst mehr wissen will darf sich gerne an Joscha wenden oder auch einen Blick auf die Internetseite der Kirchberger Dialoge werfen.

sichtbarmacher