UNITED Lab

Wir brauchen kreative Ideen, um das Kulturangebot der Stadt neu aufleben zu lassen und die wirtschaftlichen Verluste der Kreativschaffenden aufzufangen.

In diesem UNITED Lab beschäftigen wir uns mit der Kultur- und Kreativwirtschaft, die stark unter der aktuellen Situation leidet.

 

Wir betrachten die Möglichkeiten für Entlastungen im Arbeitsalltag von Kreativschaffenden und motivieren zur aktiven Gestaltung und Veränderung. 

 

02.07.2021 // 14.00 – 18.00 

Das UNITED Lab findet unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen vor Ort im Impact Hub Munich statt. 

Was

Das UNITED Lab ist ein Workshopformat für Menschen in der Freiberuflichkeit oder eigener Unternehmung. In einer Mischung aus kurzen Impulsen und praxisnahen Workshops von und mit Gründer*innen aus der Impact Hub-Community bekommt ihr direkt umsetzbare nächste Schritte für eure Projekte aufgezeigt.

Für wen

In diesem UNITED Lab beschäftigen wir uns mit der Kultur- und Kreativwirtschaft, die stark unter der aktuellen Situation leidet. Für Kultur- und Kreativschaffende, deren Sichtbarkeit und Vertriebskanäle unter der Corona-Pandemie stark eingeschränkt wurden und die ihre Geschäftsmodelle neu überdenken wollen.

Warum

Gerade in Krisenzeiten sorgen Community-basiertes Wirtschaften für Resilienz und nachhaltigen Erfolg.
Aus zwei Blickwinkeln erarbeiten wir Möglichkeiten für Entlastungen im Arbeitsalltag von Kreativschaffenden:
1. Parallele Raumnutzung
2. Selbstorganisation in der Kultur- und Kreativwirtschaft

Impuls

Workshops

Daniela

Trotz Krise aktiv sein – Dein Konzept als Pop up

mit Daniela von SHQUARED

So bringst du dein Konzept trotz Krise auf die Straße – Aktiver Co-Creation Workshop mit Daniela

Du stehst in den Startlöchern, aber dir fehlt noch die perfekte Gelegenheit, der/die passende Geschäftspartner:in, die perfekte Räumlichkeit oder kannst aufgrund der Pandemie einfach nicht loslegen? Schluss mit Warten! Wir konzentrieren uns auf die Essenz deines Konzeptes und arbeiten ein Pilotprojekt heraus, mit dem du dein Konzept testen kannst und die ersten Schritte in die richtige Richtung gehen kannst. So stellst du den Proof of Concept her, kannst deiner Zielgruppe etwas zum Anfassen anbieten und bekommst für dich persönlich einen Energiekick um noch motivierter weiter zu marschieren. 

Julian

Kreative Freiräume

mit Julian von SHQUARED

Fantasiegrenzen für geteilte Flächennutzung auflösen und Synergie-Effekte erkennen.

Individuelle Freiheiten durch gemeinsame Nutzungen? Das verspricht Mehrfachnutzung. Aber wie kann das genau funktionieren? 

Im Workshop sprechen wir anhand aktueller Fallbeispiele über die verschiedenen Formen von Mehrfachnutzung und deren Erfolge. 

Wir erarbeiten spielerisch neuartige Mischkonstellationen und mögliche Synergieeffekte, setzen uns aber auch kritisch mit möglichen Herausforderungen auseinander. 

LeauJohanna

Resilienz durch gemeinschaftsbasiertes Wirtschaften

mit Johanna und Lea vom Impact Hub Munich 

Wir als Impact Hub München haben besonders seit Ausbruch der Corona-Pandemie feststellen können, dass Community-basiertes Wirtschaften für Resilienz und nachhaltigen Erfolg sorgt. Wir möchten euch unsere Erkenntnisse und Konzepte vorstellen und mit euch diskutieren, an welchen Stellen gemeinschaftsbasiertes Wirtschaften für euch relevant ist.
Special Guest: Will, Simon und Jones vom Kollektiv 17 erzählen von ihrem Weg von der Selbstständigkeit Gründung eines Kollektivs.
Florian 32

Übertragung der Prinzipien der Solidarischen Landwirtschaft auf die Kultur- und Kreativwirtschaft 

mit Florian vom CSX Netzwerk e.V.

Wie muss Wirtschaften gestaltet sein, damit die Bedürfnisse der Anbietenden und Abnehmenden von Produkten/Dienstleistungen befriedigt wie auch ein nachhaltiger Umgang mit der Natur gewährleistet werden kann? Vielversprechende Antworten auf diese Schlüsselfrage schlummern im Ansatz des Gemeinschaftsgetragenen Wirtschaftens (CSX), der im Kern die Übertragung der Prinzipien der Solidarischen Landwirtschaft auf andere Versorgungsfelder beinhaltet. Im Rahmen eines interaktiven Workshops werden wir gemeinsam erkunden um was es beim CSX Ansatz geht, inwiefern er sich grundlegend von konventionellem Wirtschaften unterscheidet und wie er von Kultur- und Kreativschaffenden praktisch und erfolgreich umgesetzt werden kann.

Christian

Institutionellen Wandel verstehen – und ermöglichen

mit Christian vom Cultural Policy Lab

Im Workshop gehen wir der Frage nach, was Veränderung ist und möglich macht.

Institutionen sind Zwänge und Regeln wie z.B. Verfassungen, Vorschriften, Normen oder Konventionen. Institutioneller Wandel beschreibt Veränderung, die entsteht wenn neue oder veränderte Möglichkeiten wahrgenommen werden. Individuen oder Gruppen können Akteure Institutionellen Wandels sein.

Im Workshop beleuchten wir Grundlagen einer Theorie des Institutionellen Wandels und überlegen, wie diese für die eigene Praxis eingesetzt werden kann.

hanna2

Hands on – Was es jetzt braucht für Deine Vision einer lebendigen, neuen Kulturwirtschaft

mit Hanna von Systemische Beratung für mehr Leichtigkeit, Begeisterung und Sinn  und Regisseurin

Raus aus der Krise, rein ins kreative Schaffen. Wir holen die Zukunft des Kulturlebens ins Jetzt. Mit einer gemeinsamen, handgemachten Skulptur. Die Intuition ist unsere Lehrerin.
Wie können wir das Kulturleben und die Kreativwirtschaft wieder zum Erblühen bringen? Was braucht ihr als Akteur*innen, damit eure Wunschvision Wirklichkeit wird?
Wir werden zu lebendigen Landebahnen der Zukunft. Gemeinsam bauen wir eine Skulptur der aktuellen Herausforderungen und verwandeln sie in eine Skulptur der Wünsche und Hoffnungen für das Kulturleben von übermorgen. Mit Pappe, Farbe, Schere und Knete – eurem kreativen Ausdruck sind keine Grenzen gesetzt. So wird die Zukunft greifbar und in der gegenseitigen Reflexion zur Ratgeberin für eure nächsten Schritte im Hier und Jetzt.

Impulse

Foto Susanne Mitterer
Tragfähige Netzwerke weben

 

Wir alle sind in Netzwerken eingebettet. Manche davon bestehen seit Jahren und sind stabil, andere entstehen situativ oder lösen sich in Krisenzeiten plötzlich auf. Woran liegt das? Oder anders gefragt: was macht Netzwerke tragfähig?

FranzBild
Vom Ich zum Wir
mit Franz von SHQUARED

 

Das Ich ist laut Foucault für sich selbst sein eigenes Kapital, sein eigener Produzent, seine eigene Einkommensquelle. Diese Idee, das Ich als Ausgangspunkt für wirtschaftliches und gesellschaftliches Handeln, ist ein wesentliches Merkmal und Ausdruck einer neoliberalen Denkweise, die unseren Alltag prägt. Im Laufe unseres Lebens lernen wir diese Denkweise zu internalisieren und akzeptieren sie oft als selbstverständlich. Dieser institutionelle Rahmen prägt somit maßgeblich unsere Wahrnehmung und Vorstellungskraft.

Gemeinschaftsbasierte Ansätze aber verstehen das Wir als zentralen Ausgangspunkt des Handelns und sind nur schwer mit so einem neoliberalen Selbstverständnis vereinbar. Umso wichtiger ist es, dass wir uns aktiv mit den Grenzen unserer Vorstellungskraft auseinandersetzen und verstehen, welche institutionellen Zwänge unser Denken bestimmen. Wie können wir Fantasiegrenzen überwinden und welche Erfahrungen können wir miteinander teilen, um Communities-basiertes Handeln und Wirtschaften zu ermöglichen? Auf diese Fragen wollen wir zusammen Antworten finden.

14.00 Kick off + Impuls

14.30 Workshop Slot I: Wandel gemeinsam gestalten

15.45 Pause

16:00 Workshop Slot II: Vom Ich zum Wir

17:30 Impuls und Check Out

18.00 Networking

Das UNITED Lab findet im Rahmen dieses Hygienekonzepts vor Ort im Impact Hub Munich statt.
  • Begrenzung der Teilnehmenden auf 30 Personen (Einschließlich Geimpfte und Genesene)
  • Maskenpflicht im Raum, während der Workshops können die Masken abgenommen werden 
  • Bringt bitte ein negatives Testergebnis mit, wenn ihr nicht zweifach geimpft oder genesen seid, sodass wir ein sicheres Zusammensein gewährleisten können. Falls ihr es nicht mehr zur Teststelle schafft habt, haben wir auch noch ein paar Selbsttest vor Ort
  • Und wir haben genügend Desinfektionsmittel überall im Raum stehen

Bei Fragen zu Programm und Ablauf wende dich direkt an Lea!

In Kooperation mit:

Das UNITED Lab ist eine Kooperationsveranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung, dem Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt München und dem Impact Hub Munich.